Montag, 11. Dezember 2017

KIBIS bei der Polnischen Katholischen Mission

Für die polnische Bevölkerungsgruppe ist die Polnische Katholische Mission in Hannover ein zentraler Anlaufpunkt. Sonntags finden hier drei Gottesdienste statt. Über den Tag verteilt kommen bis zu 2000 Besucherinnen und Besucher in die Polnische Katholische Mission.

In einem Gespräch mit dem zuständigen Pfarrer wurden konkrete Ideen für eine Zusammenarbeit entwickelt. In einem ersten Schritt wurde von der KIBIS für drei Monate eine elektronische Infosäule in den Gemeinderäumen der Polnischen Katholischen Mission aufgestellt. Mit Hilfe der Infosäule konnten sich Interessierte anhand des Themen- oder Ortsverzeichnisses über die zahlreichen Selbsthilfegruppen in der Region Hannover informieren.

In einem weiteren Schritt wurde die Teilnahme der KIBIS an einem polnischen Gottesdienst in der Gemeinde am 25.08.2013 verabredet, in dem der Pfarrer über Selbsthilfegruppen informierte. Die KIBIS hatte einen Infostand aufgebaut, so dass sich interessierte Besucherinnen und Besucher vor und nach den Gottesdiensten in einem persönlichen Kontakt über Selbsthilfegruppen informieren konnten. Diese Veranstaltung wurde als guter Start für die lokale Vernetzung zwischen der KIBIS und den polnischen Mitbürgerinnen und Mitbürger wahrgenommen. Da an dem Gottesdienst auch Menschen aus Kommunen außerhalb der Region Hannover teilnahmen, konnte der Gedanke der Selbsthilfe weit gestreut werden.