Sonntag, 10. Dezember 2017

Selbsthilfe und Integration in Braunschweig: Gesundheitsrezepte aus aller Welt

Bunt, aktiv und informativ haben die TeilnehmerInnen am vergangenen Samstag (22.02.2013) den Workshop der beiden Referentinnen Tanja Pantazis und Tülin Colakgil vom niedersachsenweiten Projekt „Selbsthilfe und Integration“ im Haus der Kulturengefunden.

Gemeinsam mit Ines Kampen, Leiterin der Selbsthilfe-Kontaktstelle Braunschweig, gab es einen interkulturellen interaktiven Workshop mit dem Schwerpunkt Gesundheit im interkulturellen Vergleich. Menschen aus Selbsthilfegruppen, internationalen Vereinen sowie aus dem MIMI-Projekt des Büros für Migrationsfragen nahmen an den Workshop teil.

Am Vormittag stellte Tülin Colakgil, die gleichzeitig auch Künstlerin ist, die Kulturpalette eines jeden Menschen vor. Im zweiten Teil lag der Schwerpunkt auf dem Thema Gesundheit, Gesundheitsverständnisse in den verschiedenen Kulturen sowie Heilungsansätze.

Auch die Mittagspause bot einen interkulturellen Gaumenschmaus durch ein vielfältiges Angebot an afrikanischen Speisen.

Menschen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte, Menschen mit und ohne Selbsthilfeerfahrungen hatten bei diesem Workshop die Möglichkeit, einander kennen zu lernen, sich mit dem Thema Gesundheit, Migration und Selbsthilfe vertieft zu beschäftigen und Gesundheitsrezepte aus der Familie / Kultur vorzustellen. Zwei weitere Workshops zum Thema Selbsthilfe und Migration wird Frau Kampen von der Selbsthilfe-Kontaktstelle im Frühjahr anbieten.